Bristol Slapstick Silent Festival 2011

Slapstick Gala in der ausverkauften Colston Hall. Die European Sielnt Screen Virtuosi, featuring G. Buchwald in der Besetzung mit Lee Mottram, Klarinette (Wales), Romano Todesco, Kontrabass (Italia), Frank Bockius, drums (Germany), 3-fach Oscar-Preisträger Richard Williams, Cornett (England) (Zeichner des „Pink Panther“) und Günter A. Buchwald, Klavier, Geige (Germany) v.l.n.r. G.Buchwald, L.Mottram, R.Williams, R.Todesco, F.Bockius

Murnaus „Nosferatu“ ZMF-Stummfilmnacht mit Buchwalds Band.1.7.2009

NOSFERATU – Klangspiele und Spiegelungen Friedrich Wilhelm Murnau, so heißt es, setzte bei den Dreharbeiten zu seinem expressionistischen Gruselklassiker „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ (1922) ein Metronom ein, um das Spiel seiner Darsteller rhythmischer zu machen. Dass Stummfilmregisseure wohl häufig in musikalischen Kategorien dachten, spürt man, wenn man ihren oftmals Kompositionsprinzipien entsprechenden Bildern heute weiterlesen…

über CD: DAS MÄDCHEN SUMIKO 1

Der Pianist und Geiger Günter A. Buchwald ist als Begleiter von Stummfilmen einer der einfallsreichsten und renommiertesten Musiker Europas….er entwickelt in 25 szenischen Sätzen eine außerordentlich abwechslungsreiche Filmmusik. Insgesamt ist Buchwald ein beeindruckendes Stücke moderne E-Musik mit vielfältigen klangmalerischen und melodischen Elementen geglückt. FILM Juni/Juli 2000

über CD: DAS MÄDCHEN SUMIKO 2

…In etlichen Filmmusikbegleitungen (u.a. Retrospektiven der „Berlinale“) bewies der Freiburger bereits ein seltenes Gespür für die Symbiose von Bild und Ton, bei der sich jede ausbeuterische Dominanz beider Künste verbietet…er spielte eine Musik einwider all jene Klischees, die man herkömmlich mit japanischer Tonkultur verbindet. Die Musik verbindet die Atonalität der Moderne mit Anklängen an asiatische weiterlesen…

Bonn: Stummfilme mit Musik

Unvergesslich: Das eigentliche Ereignis der Stummfilmtage war freilich das unvergleichliche Zusammenspiel von Film und Musik bei der Aufführung von Stillers HERRN ARNES SCHATZ (1919)…durch ein einzigartiges Zusammenwirken von Neil Brand am Flügel und Günter A. Buchwald an der Violine. Wie die beiden Musiker sich steigerten, zu einem improvisierten Zusammenspiel fanden, das die Kraft und das weiterlesen…